Die Geschichte der Firma der Fa. Meyer-Nitzbon

Das Fuhrunternehmen M. Meyer wurde 1952 gegründet. Damals bestand die Aufgabe des Unternehmens darin, Milchtransporte aus den umliegenden Orten in die Kreisstadt Sulzbach-Rosenberg zu bringen. Diese Transporte nahmen aber nicht den ganzen Tag in Anspruch, so wurde bald begonnen, nachmittags Baustofftransporte durchzuführen.

Der erste Transportbetonmischer wurde 1965 in Betrieb genommen.

1969 übernahm Erhard Nitzbon die Geschäftsleitung.

Im Laufe der Jahre hat sich die Firma auf die Beförderung von Fertigbeton spezialisiert.

In jüngster Zeit wurde auch der Transport von Nassmörtel ins Fuhrgeschäft aufgenommen. Dafür wurde eine neue Firma gegründet, die "Transporte Nitzbon GbR". Sie wird von Erhard Nitzbon und seinen drei Söhnen geführt.

Da der Markt für Nassmörtel rückläufig ist, trennte sich die Fa. Nitzbon im Laufe der letzten Jahre von den Mörtelwerken und spezialisierte sich auf den Transport von Fertigbeton.

Im Jahr 2012 wurde die Nitzbon Transport GmbH mit den Gesellschaftern Stefan, Thomas und Martin Nitzbon gegründet. Als erster Standort konnte das Werk Bodenwöhr mit drei Fahrzeugen übernommen werden.

Anfang 2013 wurde zusammen mit der Fa. M. Meyer e.K., Isar Kies und Wolf-Reuth Kies die Regensburger Betonlogistik GmbH & Co. KG gegründet.

Sie übernahm die Betontransporte der Vorgängergesellschaft Isar Betonlogistik in den Standorten der Fa. Jura-Beton in Alteglofsheim und der Walhalla Transportbeton in Regensburg.